Acai Cool-Cake mit Greek Joygurt-Limetten Crème

IMG_8934

IMG_8937

IMG_8953

 

Zum Abschluss der Greek Week, bekommt ihr mein persönliches Highlight serviert. Eine Torte aus Acai, dunklen Beeren, Cashews, Greek Joygurt Natur und Datteln… und das ganze auch noch rohköstlich, naja beinahe, nicht alles ist in Rohkostqualität. Daher ist es ein „Cool Cake“ 😉

Die Kombination aus Säure und Süße ist umwerfend, die Zutaten sind gesund und versorgen euch mit Unmengen an Antioxidantien, Aminosäuren und Ballaststoffen. So gesund und köstlich nascht man selten 😉 Und es geht dazu noch sehr schnell und sehr einfach!

 

Für einen kleinen Cool Cake (kleine Springform Durchmesser 16 cm) benötigt ihr:

Boden:

1/2 Tasse Cashewkerne (eingeweicht)

10 große Mejool Datteln (weich, entkernt)

 

Greek Joygurt-Limetten Schicht:

1 Tasse Cashewkerne (eingeweicht)

1 Becher Greek Joygurt Natur

1/2 Becher Kokosöl (Zimmertemperatur)

1 Limette (Saft)

 

Acai Topping Schicht:

100 g Acai Püree (TK; Alternative: 4 EL Acai Pulver)

1 Becher gefrorene dunkle Beeren (Heidelbeeren und Brombeeren)

1/2 Becher Kokosöl

 

Dekoration:

8 große Himbeeren

etwas Limettenschale (Zesten)

 

Sonstiges:

Backpapier, dem Tortenboden passend zugeschnitten

 

Das zugeschnittene Backpapier auf den Tortenboden legen.

Für den Boden die Cashews vom Einweichwasser befreien und gemeinsam mit den entkernten Datteln in einen Häcksler, Blender oder Food Processor, bis eine klebrige Masse entsteht. Damit wird der Tortenboden ausgekleidet.

Das Arbeitsgerät (Häcksler, Blender) waschen, weil wir es gleich erneut benötigen 😉

Für die Greek Joygurt-Limetten Crème, die Cashews abspülen und mit den restlichen Zutaten gut durchmixen, bis eine homogene, cremige Masse entsteht. Die Masse in die Tortenform über dem Cashew-Dattel Boden verteilen und für 30 Minuten in das Gefrierfach stellen damit sich die Masse verfestigen kann.

Anschließend die Acai Schicht zubereiten, indem die Beeren mit dem Acai Püree und dem Kokosöl wieder gemixt werden, bis eine leicht flüssige Mass entsteht. Diese wird als Topping über den Cool Cake gelegt und glatt gestrichen. Für 1,5-2 h in das Gefrierfach stellen, damit alles sich alles schön verfestigen kann.

Zur Dekoration des Cool Cakes empfehle ich große Himbeeren und Limetten-Zesten, aber eurer Kreativität lasse ich da freien Lauf 😉

Vor dem gewünschten Verzehr sollte der Cool Cake etwa 20-25 Minuten aus dem Gefrierfach genommen werden, damit dieser auftauen kann. Den Cool Cake solltet ihr im TK aufbewahren, da sich ansonsten die gefrorenen Beeren langsam verflüssigen.

 

Genießt das fruchtige Süß-Saure der Beeren, das säuerlich-cremige der Greek Joygurt-Limetten Schicht und die Süße des Tortenbodens!

 

 

Ein Gedanke zu „Acai Cool-Cake mit Greek Joygurt-Limetten Crème

  1. Pingback: Greek Week |

Kommentare sind geschlossen.