Granola mit Greek Joygurt

IMG_8851

IMG_7585

IMG_8909

IMG_8914

Granola ist in aller Munde, und ich möchte auch dazu meinen Senf, äh, meine Körner geben 😉

Das hausgemachte Knusper-Müsli ist mittlerweile ein Klassiker der US Amerikanischen Frühstückskultur. Richtig zubereitet enthält es viele Ballaststoffe, wichtige Mikronährstoffe sowie eine gute Balance aus Aminosäuren und gesunden Kohlenhydraten.

Gemeinsam mit dem neuen, super cremigen und proteinhaltigen Greek Joygurt Natur von Joya ist das nicht nur nährstofftechnisch, sondern auch geschmacklich eine Klasse für sich.

 

Folgendes braucht ihr für das Granola:

1 Becher Hafer- oder Mehrkornflocken (großblatt)

1 Becher Quinoaflocken

5 EL Haferflocken (kleinblatt)

1/2 Becher Ahornsirup

1/2 Becher Kokosöl

1/2 TL Zimt (gestrichen)

1/2 TL Vanillepulver (gestrichen)

1 Prise Salz

3/4 Becher Nüsse (Walnuss, Pekan, Paranuss, Macadamia, Mandeln, Cashews)

1/2 Becher gepufften Amaranth oder gepufften Quinoa

1/4 Becher Leinsamen (oder Chia)

1/4 Becher Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne

2 EL getrocknete Cranberries und Gojibeeren

5 TL Kokoschips

3 EL (gefrier)getrocknete Himbeeren

– – – – –

5 EL Greek Joygurt Natur (separat)

frisches Obst nach Wahl

 

Backofen auf 150 Grad Celsius vorheizen.

Die Hafer- oder Mehrkornflocken (großblatt),  Quinoaflocken, Haferflocken (kleinblatt) mit dem  Ahornsirup und dem  Kokosöl sowie den Gewürzen (Zimt und Vanillepulver, Salz) in einer Schüssel vermengen, sodass alles vom Ahornsirup und dem Öl benetzt ist.

Ein Backblech mit einem Backpapier auslegen und die Flockenmasse darauf gut verteilen. Für 35-40 Minuten in den Ofen geben. Nach etwa 25 Minuten die Masse mit einem Löffel gleichmäßig wenden. In der Zwischenzeit die Nüsse, Samen und Trockenfrüchte, Amaranth und Kokoschips vermengen.

Das fertig gebackene Granola nun rasch (!) mit der Nuss-Mischung vermengen und mit einem flachen Kochlöffel am Backblech festdrücken. So entstehen die gewünschten Klümpchen.

Abkühlen lassen, mit einem Löffel klümpchenweise vom Blech lösen und in ein luftdicht verschließbares Glas zur Aubewahrung geben.

 

Für das Granola mit dem Greek Joygurt Natur einfach 5 EL Greek Joygurt in eine Schüssel geben, 3-4 EL Granola darauf verteilen und mit Obst verfeinern.

Gutes Gelingen! 🙂

 

PS: Ich gebe die Nüsse und Samen nicht mit in den Ofen, da sie sehr leicht braun bitter und ungenießbar werden.

PPS: Es schwirren einige Rezepte herum, die mit 180-200 Grad Celsius arbeiten. Erfahrungsgemäß wird das eine sehr dunkle und bittere Angelegenheit (auch die Flocken betreffend 😉 )

PPPS: Wenn jemand mehr Klümpchen haben möchte, einfach mehr Feinblatt-Haferflocken und etwas mehr Öl-Sirup Gemisch hinzufügen.

 

Ein Gedanke zu „Granola mit Greek Joygurt

  1. Pingback: Greek Week |

Kommentare sind geschlossen.