Brennnessel Smoothie

Brenn

Weil im Wald die jungen Brennnesseln wieder sprießen habe ich ein paar Brennnesselrezepte für euch in meinem Blog (z.B. Frühlingswald Pesto).

Brennnesseln haben nicht nur kleine Nesselstacheln und jucken bei Berührung! Sie sind wahre Superfoods, dazu noch heimisch und wuchern wie Unkraut…was sie im Volksmund ja sind 😉
Sie sind vollgepumpt mit Vitamin C und A, haben einen sehr hohen Eisenwert, auch Kalzium und eine gesunde Portion pflanzliches Eiweiß. Wow!
Brennnesseln sind auch dafür bekannt gut für den Stoffwechsel zu sein und durch seine harntreibende Wirkung zu „entwässern“.

Also prinzipiell alles, was wir für einen guten Start in den Tag so benötigen! Da das direkte Essen der Blätter nicht ganz so herkömmlich ist (was ich aber zwischendurch empfehlen kann: einfach die Blätter umbiegen, sodass sich die Nesseln selbst zerbrechen; schmeckt leicht nach Gurke!), gibt es hier ein Smoothie Rezept:

1 Hand voll junger Brennnesseln

1/2 Apfel

1 Birne

1/2 Zitrone (Saft)

2 EL frische Petersilie 

1/2 l kaltes Wasser

2 TL Hanfsamen

Ggf. 1/2 Mango, falls ihr es süß braucht

Ggf. 3-4 Eiswürfel

 

Einfach im Blender vermixen bis alles „smooth“ ist 😉

Na? Spürt ihr schon die grüne Power? 🙂

Superfood Overnight Oats

IMG_8242

IMG_8249

Nicht nur optisch ein Genuss!

IMG_8252

Overnight Oats können auch für Kinder attraktiv gestaltet werden 🙂

Haferbreie gehören zu seit Jahrhunderten zu den Klassikern des Frühstücks. Sie sind schnell zubereitet und versorgen den Körper mit Proteinen, Ballaststoffen und Magnesium.

Die Erdmandeln sorgen für zusätzliche Power mit vielen ungesättigten Fettsäuren (z.B. Linolsäure) und weiteren Ballaststoffen. Zudem sind sie von Natur aus sehr angenehm süß und nussig.

Da in der Früh meistens wenig Zeit für langes Kochen oder Quellenlassen ist, werden die Hafereflocken einfach über Nacht in pflanzliche Milch gelegt. Aber nicht nur das: sie sind dadurch auch leichter verdaulich!

Für 4 Personen brauchst du:

2 Becher Haferflocken (oder Mehrkornflocken)

3 EL gemahlene Erdmandeln

¾ l pflanzl. Milch (z.B. Mehrkorn Drink von Joya)

2 TL Reissirup (oder Apfelsüße oder Dattelmus)

½ TL Vanillepulver (z.B. Bio-Vanillepulver von Sonnentor)

——————————————

Verschiedene Beeren  (Heidelbeeren, Himbeeren, Physalis, Brombeeren, Kiwibeeren,…)

Obst nach Geschmack (Apfel, Birnen, Kiwi, Banane, Orange, Ananas, Mango, Lychee)

2-3 TL Gojibeeren

2 TL Kokosflocken

2 TL Chia Samen

8 Cashewkerne

8 Paranüsse

Am Vortag/-abend die Haferfloken mit den Erdmandeln in der Pflanzenmilch in einer Schüssel einweichen. Mit Reissirup und Vanillepulver verfeinern und über Nacht stehen lassen. Ich verwende sehr gerne den Mehrkorn Drink aus Vollkornhafer, Buchweizen, Dinkel, Hirse und Leinsamen, da dieser voller wertvoller Ballaststoffe ist und eine geschmacklich perfekte Kombination mit den Flocken ergibt!

Am nächsten Tag, kurz vor dem Verzehr, die Gojibeeren für 5 Minuten in lauwarmen Wasser quellen lassen, sodass diese weich werden.

Granatapfelkerne sowie Lychees aus ihren Schalen lösen, Obst schneiden, Beeren waschen, und die Cashewkerne und Paranüsse (hervorragende Selen-Quelle!) in mundgerechte Stückchen schneiden.

Die „overnight oats“ in eine Schüssel geben, die Masse dabei mit einem Löffel etwas glatt streichen, und darauf die Beeren, das Obst und die Superfoods verteilen. Der Kreativität und Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt… 😉